Navigation nach oben
Anmelden

Der Loco-Anteil

Starke Verbindung: Metropolregion und Hafen

Ein sehr großer Anteil der Seeschiff-Ladungen bleibt in der Metropolregion Hamburg. Dieser so genannte Loco-Anteil des Hafens Hamburg gibt an, wie eng der Hafen mit der Metropolregion verbunden ist und ist zugleich ein Indikator für Konjunkturfestigkeit:

Die Güter, die in der Region bleiben, können nicht von anderen Häfen umgeschlagen werden und sind damit fest an den Hamburger Hafen gebunden. Das gibt dem Hafen eine größere Sicherheit gegen internationale konjunkturelle Schwankungen. Durch Konsumgüter, Rohstoffe und Massengüter, die in der Region verbleiben, konsumiert oder weiterverarbeitet werden, gewinnt die Metropolregion langfristig sichere Arbeitsplätze.

Die strukturelle Vielfalt des Hamburger Hafens ermöglicht eine weitere Steigerung des derzeitigen Loco-Anteils von 20%. Mit der Ansiedlung hafenaffiner Industrien und einem nachhaltigen Infrastruktur-Ausbau wird diese Steigerung konsequent vorangetrieben.